Skip to content
Retorio & Hapag-Loyd Case Study copy

Hapag-Lloyd

Künstliche Intelligenz revolutioniert die Hapag-Lloyd Sales Academy,
und schafft personalisierte Lernerfahrungen

Retorio & Hapag-Loyd Case Study

Hapag-Lloyd

Künstliche Intelligenz revolutioniert die Hapag-Lloyd Sales Academy,
und schafft personalisierte Lernerfahrungen

Über Hapag-Lloyd

Mit rund 14.100 Mitarbeiter:innen in 137 Ländern und einer Flotte von 253 modernen Containerschiffen ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien und Anbieter im Transatlantik-, Nahost-, Lateinamerika- und Intra-Amerika-Verkehr.

Hier herunterladen

Zusammenfassung

Für das weltweit tätige Logistikunternehmen Hapag-Lloyd ist die "Servicequalität" das entscheidende Merkmal für den Erfolg in der Logistik. Um in einem unbeständigen Geschäftsklima, in dem die Kundenerwartungen steigen, erfolgreich zu sein und einen echten Mehrwert für die Kunden zu schaffen, muss der Geschäftswert der Qualität zu einem strategischen Schwerpunkt für Unternehmen werden. 

Die Hapag-Lloyd-Akademie - ein mehrere Millionen Dollar teures Projekt zur Schaffung von engagierten, interessierten und orientierten Lernenden durch erstklassige Lernerfahrungen - hat die Aufgabe, diese Mission zu unterstützen. Bei der Sicherstellung globaler Qualität geht es um die Berücksichtigung der Berührungspunkte mit den Kund:innen, aber auch um die End-to-End-Reise der Kund:innen. Hier wird innovatives Lernen, das wesentliche Aspekte der realen Welt auf vollständig interaktive Art und Weise darstellt oder nachbildet, zu einem entscheidenden Faktor für die Ausbildung der erforderlichen Soft Skills. 

Durch den Aufbau einer Welt, in der humane Technologie Menschen dabei unterstützt, ihr Lernen mit einem größeren Ziel zu erleben, trägt die interaktive Trainingsplattform von Retorio dazu bei, das Lernen attraktiver und effektiver zu machen. Hapag-Lloyd kann engagierte Lernprogramme anbieten, die sich auf die Schließung von Qualifikationslücken durch personalisiertes, inklusives Wachstum konzentrieren und gleichzeitig die höchste Qualität für ihre globale Belegschaft zertifizieren.

Herausforderung

  • Gewährleistung von globaler Qualität und höchsten Servicestandards für eine globale Belegschaft

  • Einrichtung eines effektiven Lernprogramms, welches skalierbar und personalisiert ist

Lösung

  • Implementierung der KI-gestützten Trainingsplattform von Retorio in der Hapag-Lloyd Academy, welche die Lernenden in virtuelle Video-Rollenspiele eintauchen lässt. Diese spiegeln relevante Arbeitssituationen wider, um eine engagierte, personalisierte Lernerfahrung zu schaffen, die Verhaltensänderungen förderte

Erfolge

  • Verbesserte Lernerfahrung durch engagiertes Lernen

  • Individualisiertes Lernen in großem Umfang

  • Gesteigerte Effektivität von Learning & Development

Das deutsche internationale Schifffahrts und Containertransportunternehmen hat es sich schon immer zur Aufgabe gemacht, seinen Mitarbeiter:innen die höchste Servicequalität zu bescheinigen und durch ein erstklassiges Lernerlebnis engagierte, interessierte und orientierte Lernende zu schaffen.
 
Hapag-Lloyd legt großen Wert auf einen lernerzentrierten Trainingsansatz und entschied sich daher für den Einsatz der interaktiven Kunden-Videosimulationen von Retorio, um seine Mitarbeiter:innen on-demand zu schulen. Während eines dreimonatigen Lernprogramms konnten die Teilnehmenden aus dem Nahen Osten und ganz Europa auf ein neues Lernprogramm zugreifen, der sich auf personalisiertes Lernen und die Entwicklung von Fähigkeiten als Teil ihres Lehrplans konzentrierte.

Das Training mit Videosimulationen, die den Lernenden in relevante, reale Arbeitssituationen eintauchen lassen, bietet die Möglichkeit, nachweislich die Fähigkeiten zu erlangen, die für eine hervorragende Kundenbetreuung erforderlich sind.

Die anpassbaren Simulationen von Retorio ermöglichen das Testen realistischer Kunden-Verkaufssituationen, die durch hochmoderne Deep-Learning-Modelle dargestellt werden.

Das mit KI ausgestattete Lernprogramm schlägt Wege vor, um die aufgedeckten Lücken zu schließen, die nur dem Lernenden zur Verfügung stehen, um sie nach eigenem Ermessen und in seinem eigenen Tempo zu bearbeiten.

Hlag Hapag llyod background human resources solution ai technologyretorio
"KI verspricht so viele Möglichkeiten, die wir bereits in anderen Branchen gesehen haben, und wir hatten das Glück, ihre Vorteile im Bereich Learning und Development (L&D) nach der Implementierung von Retorio in der Hapag-Lloyd Academy aus erster Hand zu erleben. Vorbei sind die Zeiten, in denen jeder Lernende seine Fähigkeiten auf die gleiche Weise erwirbt. Ich bin froh, dass wir eine Plattform anbieten können, die personalisierte, engagierte Trainingsprogramme bietet, die sich tatsächlich auf die Bedürfnisse der Lernenden konzentrieren."
Hapag lloyd retorio hanjoerg beger
Hanjörg Beger Managing Director HR

Der Prozess

Hapag-Lloyd ließ seine Vertriebsmitarbeiter:innen in virtuelle Umgebungen eintreten, in denen sie selbst die fortgeschrittensten Beratungsfähigkeiten trainieren konnten. Um reale Herausforderungen zu meistern, muss man nicht nur wissen, was zu tun ist, sondern auch die Fähigkeit haben, das Wissen in die Tat umzusetzen. Deshalb wurden maßgeschneiderte Videosimulationen erstellt, die relevante Situationen aus der realen Welt widerspiegeln. Die Learning Manager:innen konnten mit dem Retorio Self-Service Training-Builder ganz einfach individuelle Module für individualisiertes Lernen erstellen. Die Auszubildenden der Hapag-Lloyd Academy konnten von jedem Gerät aus auf die Retorio-Bibliothek mit Schulungsinhalten zugreifen.

Um eine psychologisch sichere Lernumgebung zu gewährleisten, entschieden sich Hapag-Lloyd und Retorio für das Token-basierte Zugangssystem von Retorio. Auf diese Weise konnte den Lernenden ein vollständig anonymisierter Registrierungsprozess gewährt werden. Nachdem sich die Auszubildenden bei Hapag-Lloyd eingeloggt hatten, wurden sie mit verschiedenen Kundensimulationen konfrontiert, die jeweils eine Situation darstellten, der die Lernenden in ihrem Arbeitsalltag in ähnlicher Weise begegnen würden. Unmittelbar nach dem Start des Trainings begannen die simulierte Kund:innen ein Gespräch mit dem Lernenden, bei dem die Aufgabe des Lernenden darin bestand, so gut wie möglich zu reagieren. 

Das Neue an diesem Ansatz ist, dass die Lernenden keine Vorauswahl aus möglichen Antworten treffen können, wie es bei herkömmlichen Situational Judgement Tests (SJTs) der Fall ist, sondern frei sprechen muss. Auf diese Weise müssen die Lernenden aktiv Wissen abrufen und, wie im richtigen Leben, sofort reagieren. Das Überbringen schlechter Nachrichten oder der Umgang mit schwierigen Kundengesprächen waren einige der Themen, mit denen sich die Lernenden beschäftigten. Die Lerneffektivität wird erhöht, indem man einen natürlichen Lernstil nachahmt, der dem entspricht, wie das Gelernte später angewendet werden muss.

Sobald die Module abgeschlossen waren, erhielten die Lernenden auf Abruf sofort ein maßgeschneidertes Feedback von der KI-Plattform. Auf diese Weise wurde eine Umgebung geschaffen, in der die Lernenden ein starkes Gefühl der Präsenz und des Eintauchens in die Materie haben, ohne dass sie beurteilt werden oder von außen beeinflusst werden. Da Retorio nur objektive und transparente, wissenschaftlich fundierte Forschung in die Praxis umsetzt, erhielten die Auszubildenden bei Hapag-Lloyd faktenbasiertes, vertrauenswürdiges Feedback. So konnten die Auszubildenden anonym und bequem trainieren und erhielten dennoch maßgeschneidertes Feedback, das durch KI zur Verhaltensanalyse unterstützt wurde. . 

HAPAG LLYD RETORIO HR LOGISTICS
Chris Trainingsteilnehmer bei Hapag Llyod
"Ich fand die Einblicke sehr wertvoll und sie haben mir geholfen zu verstehen, was ich besser machen kann. Es war auch großartig, mich selbst zu beobachten, etwas, das ich normalerweise nicht tun kann, wenn ich mit täglichen Herausforderungen konfrontiert bin."
Hanjörg Beger Managing Director HR
"Das ist ein Wendepunkt, da es wahrhaft interaktives Lernen ermöglicht und auch auf den einzelnen Lernenden zugeschnitten ist. Es ergänzt und stärkt unsere Lerninitiativen."

Ein wichtiger Teil eines effektiven Leistungsmanagements besteht darin, die Effektivität von Trainings zu messen und den Auszubildenden ein sofortiges, personalisiertes Feedback zu ihren Leistungen zu geben.

Im Gegensatz zu anderen remoten Lernplattformen, die üblicherweise Variablen wie die Anzahl der abgeschlossenen Module oder die Zugriffszeiten messen, bietet die KI-gestützte Trainingsplattform von Retorio eine objektive, systematische Methode zur Erfassung von Verhaltensdaten. Dadurch erhalten die Auszubildenden wertvolle Einblicke in ihre Soft Skills und vor allem in ihren ROI. 

Die Ergebnisse

Nach der Einführung des Simulationstrainingsprogramms von Retorio für Vertriebsmitarbeiter:innen an der Hapag-Lloyd-Akademie haben 80 % der Mitarbeitenden, die das Training absolviert haben, das Gelernte auch tatsächlich in ihrer Rolle umgesetzt. Darüber hinaus stimmten über 80 % der Trainingsteilnehmer:innen, die die Simulation nutzten, zu, dass eine solche Lernmethode (d. h. Rollenspiele und interaktive Kundenvideosimulationen) für ihre tägliche Arbeit relevant ist, und mehr als zwei von drei Mitarbeitenden gaben an, dass sie eine Leistungssteigerung bei ihrer Arbeit feststellen konnten. 

Ein systemweiter Ansatz bietet die beste Möglichkeit, den Mitarbeiter:innen weltweit die gleiche, qualitativ hochwertige Schulung zukommen zu lassen. Durch die Entscheidung für künstliche Intelligenz zum Training ihrer Mitarbeitenden wurde das Training von Hapag-Lloyd nicht nur relevanter, gezielter und interaktiver für jeden einzelnen Auszubildenden, sondern auch global skalierbar.

 

Hanjörg Beger says;
"In unserer sich schnell verändernden digitalen Welt müssen die L&D- und HR-Teams proaktiv handeln. Wir müssen sicherstellen, dass unseren Lernenden die relevantesten Trainingstools und Wissensressourcen zur Verfügung stehen, wenn sie lernen wollen."
 
   
"Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit sind bei Hapag-Lloyd nicht nur Schlagworte, sondern werden im Kern der Hapag-Lloyd Academy umgesetzt. Mit der Implementierung von KI-gestütztem, personalisiertem Lernen im großen Maßstab ist Hapag-Llyod Vorreiter dafür, wie die Zukunft des Lernens in der Logistik aussehen kann."
–Dr. Christoph Hohenberger
 

 

Die Implementierung der KI-gestützten Trainingsplattform von Retorio in der Hapag-Lloyd Academy hat folgende Meilensteine erreicht:

 

  • Markteinführung vom Konzept bis zur Bereitstellung in nur zwei Monaten 

  • Erstellung lernrelevanter Trainingsprogramme, die 80% Akzeptanz bei den Auszubildenden erreichten

  • 2 von 3 Trainierenden konnten eine unmittelbare Verbesserung ihrer Arbeitsleistung feststellen

 

Es begann mit einem 3-monatigen Lernprogramm und wird nun zu einem integralen Bestandteil der Hapag-Lloyd Academy.

Die Einführung personalisierter, interaktiver Schulungen in großem Maßstab ist für Hapag-Lloyd die ultimative Möglichkeit, die höchste Servicequalität für seine Mitarbeiter:innen weltweit zu zertifizieren.

Durch die Nutzung modernster Deep-Learning-Modelle wird eine vollständig lernorientierte Lösung für die Weiterbildung von Vertriebsteams geschaffen.  

Erstelle Trainingsprogramme in Minuten - nicht in Wochen! Und sichere die Qualität der Trainings in allen Märkten!

Teste es heute